Hauptrohr verstopft

ab 39,- €

Wir machen einen Kostenvoranschlag

Wir sind in weniger als 2 Stunden da!

Wir gewähren Ihnen eine Garantie

UNSERE VORTEILE

Verlässlichkeit

Jahrelange Erfahrung seit 2015 und über 8000+ erfolgreich abgeschlossene Aufträge.

Sicherheit

Alle Meister messen ihre Temperatur und kommen mit Masken.

Schnelligkeit

Der Techniker wird innerhalb von 2 Stunden oder zu einem für Sie günstigen Zeitpunkt eintreffen.

Garantie

Wir geben Ihnen 7 Tagen Garantie

Erfahrung

6 Jahre Erfahrung. 10000+ Rohrreinigung. Mehr als 7.000 zufriedene Kunden

Hauptrohr verstopft

Sowohl im Badezimmer als auch in der Küche kann es vorkommen, dass das Wasser schlecht abläuft oder gar stagniert. Dies bedeutet, dass die Rohre verstopft sind oder der Abfluss verstopft ist. Wenn Sie dieses Phänomen regelmäßig beobachten, sollten Sie höchstwahrscheinlich darüber nachdenken, wie Sie den Abwasserkanal reinigen.

Verwendung von Hausmitteln

Was ist, wenn das Hauptrohr verstopft? Natürlich können Sie versuchen, das Problem mit einfachen Hausmitteln in den Griff zu bekommen. Dies hilft jedoch nur, wenn die Blockade klein ist. Wenn die Dinge ernst sind, müssen Sie einen Klempner rufen.

Bevor der Fachmann kommt, können Sie die Rohre reinigen, indem Sie 4 Esslöffel Backpulver hineingießen und sie mit einem halben Glas Essig füllen. Diese Mischung löst Fett- und Kalkablagerungen sowie überschüssigen Schmutz. Hilft gut, alltägliche Blockaden des Kolbens zu beseitigen.

Setzen Sie dazu eine Gummiglocke mittig über den Abfluss. Die Gummikappe des Kolbens sollte so weit wie möglich unter Wasser sein. Stopfen Sie überschüssiges Material mit einem Lappen ab, um einen ordnungsgemäßen Druckaufbau zu gewährleisten. Bewegen Sie nun den Griff einige Male auf und ab und lösen Sie den Kolben wieder. Läuft das Wasser wieder ab, ist die Verstopfung beseitigt.

Alternativ kann eine Rohrschlange verwendet werden. Es besteht jedoch ein hohes Risiko, das Rohr zu beschädigen. Handelt es sich jedoch um einen Rückstau aus der Kanalisation, kommen Sie mit gewöhnlichen Hausmitteln und Eigeninitiative nicht weit. In diesem Fall empfehlen wir Ihnen, eine Kanalreinigung durchführen zu lassen. 

Professionelle Kanalreinigung

Ein professionelles Unternehmen wird schnell herausfinden, was die Ursache für die Verstopfung des Rohres ist, und auf dieser Grundlage den effektivsten Weg auswählen, um dieses Problem zu lösen.

Verstopfungen können auf verschiedene Weise auftreten:

  • Eindringen von Fremdkörpern in den Abfluss oder das Abflussrohr;
  • Beschädigung des Abflussrohres, z. B. extern;
  • Leck im Abflussrohr;
  • Verstöße im Zusammenhang mit dem Bau;
  • unsachgemäßer Betrieb von Rohren usw.

Eine Kanalreinigungsfirma löst das Problem mit dem Ablassen von Wasser durch Ausblasen mit Pressluft oder Hochdruckluft. Um zu verhindern, dass das Problem erneut auftritt, wird das Personal auf jeden Fall ein Abwassersystem oder ein Rückschlagventil empfehlen.

Viele Handwerker freuen sich, wenn sie ihr Wissen weitergeben können, und vorbeugen ist besser als nachsorgen, gerade bei Fallrohren in Wänden!

Hauptrohr verstopft: wer zahlt

Viele interessiert, wer die Kosten für die Kanalreinigung in einer Mietwohnung trägt? Laut Gesetz ist der Vermieter dafür verantwortlich, dass sich das Mietobjekt sowie Rohre, Abflüsse und Schächte in einem gebrauchsfähigen Zustand befinden, während der Mieter das Mietobjekt bewohnt.

Kanalisationsrohre gehören somit zur Mietsache und müssen vom Vermieter überwacht werden. Diese Sorgfaltspflicht gilt jedoch hauptsächlich für Rohrleitungen, die außerhalb des eigentlichen Grundstücks verlaufen.

Zu beachten ist, dass der Vermieter nicht immer verpflichtet ist, die Kosten für die Rohrreinigung zu tragen. Wenn Sie als Mieter immer wieder Abflüsse und Rohre verstopfen, müssen Sie auch für die Zahlung der Rechnungen aufkommen. Das Mietrecht spricht von der sogenannten „außervertraglichen Nutzung von Mietobjekten“. Das bedeutet für Sie: Wenn Sie im Falle einer Verstopfung Müll, Hygieneartikel, zu viel Toilettenpapier oder Essensreste in die Toilette werfen, müssen Sie die Rechnung der Rohrreinigungsfirma bezahlen. Außerdem löst sich Fett im Abfluss schnell auf, was zu einer Verstopfung des Rohres führen kann.

Wenn Sie als Mieter nicht in einem Haus, sondern in einem Mehrfamilienhaus wohnen, kann es ein Problem geben, wer die Rechnungen der Kanalreinigungsfirma bezahlt. Schließlich kann nicht nur das in Ihrer Wohnung verlaufende Rohr verstopfen, sondern auch das Abflussrohr, das von allen im Haus lebenden Mietern belastet wird. Will der Vermieter die Kosten nicht übernehmen, muss er zunächst nachweisen, dass ein bestimmter Mieter für das verstopfte Rohr verantwortlich ist, was zugegebenermaßen schwierig sein kann.

Allerdings muss nicht unbedingt einer der Mieter schuld sein, denn fehlendes Gefälle in der Leitung und hartnäckige Verkalkungen können dazu führen, dass das Wasser nicht mehr richtig abläuft und sich in der Küchenspüle oder im Badezimmer sammelt. Kann der Verursacher der Rohrverstopfung nicht nachgewiesen werden, muss der Vermieter die Rechnung selbst bezahlen.

Haben Sie noch Fragen?

Rufen Sie uns jetzt an!

+49 305 201 42 11

Unsere Arbeitsweise

1
Rufen Sie uns an

+49 305 201 42 11

2
Wir werden herausfinden, was los ist, und einen Besuchstermin vereinbaren.
3
Der Handwerker kommt innerhalb von 2 Stunden
4
Die Arbeit ist getan. Sie erhalten eine Garantie vom Handwerker.
Zurück
Telefon
WhatsApp
E-Mail